Mehrgenerationenpark Kylltal- Kordel Update - ZukunftKordel.de
18536
post-template-default,single,single-post,postid-18536,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
 

Mehrgenerationenpark Kylltal- Kordel Update

Mehrgenerationenpark Kylltal- Kordel Update

Trimmparcours für Jung und Alt

– von Toni Parth –

Liebe Kordeler Mitbürger,

Wir möchten euch regelmäßig über den aktuellen Stand der Dinge bezüglich unseres
geplanten Projektes „Mehrgenerationenpark – Kylltal-Kordel“ informieren und auf dem
Laufenden halten.

Die Sportstätte ist für alle Kordeler Bürger, für alle Kordeler Vereine, somit für Alt und Jung,
für Groß und Klein, ja für ganze Familien die Bewegung, Freude und Entspannung an der
frischen Luft suchen, geplant.

Spielplatz für Kleinkinder, Radparcours und Klettergerüst für Kinder und Jugendliche,
Trimmgeräte für alle Generationen, ja auch Sitzgruppen und Grillgerät runden die
Ausstattung ab und laden ganze Familien zum Verweilen, inclusive sportlicher Betätigung,
ein.

Um die Kosten für die Erstellung der Anlage aufzubringen, sind wir, als Kordeler Verein, auf
Unterstützung angewiesen. Ein beachtlicher Betrag steht uns durch ein Förderprogramm des
Landes zur Verfügung, das aber mit Ende des Jahres ausläuft. Darüber hinaus werden wir
Unterstützung bei den hiesigen Unternehmen, sowie auch bei den Kordeler Mitbürgern
werben. Auch wir als Verein stellen einen beachtlichen Betrag für die Erstellung zur
Verfügung nach unserem Motto: Das Geld, das wir in Kordel verdienen, bleibt in Kordel.
Der Vorstand des Vereins konnte sich in seiner letzten Sitzung mehrheitlich nicht für das
Projekt entscheiden. Die Abstimmung ging unentschieden aus. Nun wollen wir durch das
höchste Gremium eines Vereins, in einer außerordentlichen Versammlung unserer Mitglieder
über das Projekt ausführlich informieren und durch Abstimmung entscheiden lassen. Alle
Mitglieder werden dazu fristgerecht eingeladen und wir wünschen uns eine rege Beteiligung,
denn es geht um EBBES.