Grillfest - ZukunftKordel.de
17321
post-template-default,single,single-post,postid-17321,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
 

Grillfest

Grillfest

Unser Grillfest am, 16.Juli auf der Anlage des Tennisclubs Kordel, war ein gelungenes Zusammensein im Kreis von Mitgliedern mit deren Familien und Freunden.

In ganz entspannter Atmosphäre, bei dem uns auch Petrus wohlgesonnen war und uns nur schönes Sommerwetter zum Draußensitzen schickte, genossen 40 Besucher dieses Fest.

Das Ereignis stand im Zeichen von Miteinander. Kommunikation, Unterhaltung, erzählen und zuhören waren angesagt. Dazwischen, von viele Frauen im Verein gebacken und zubereitet, leckeren Kuchen und Kaffee, danach ein Glas guten Moselwein oder ein Gezapftes und wie es der Name schon sagt, auch etwas vom Grill.

Zwischendurch gab es, für jeden der sich ein wenig bewegen wollte, die Möglichkeit, seine Geschicklichkeit und Treffsicherheit in einem einfachen Spiel, „Cornhole“ heißt es, mit anderen Mitspielern zu messen. Dabei kam sehr viel Spaß und gute Laune auf. Rüdiger Fischer war sowohl Schiedsrichter als auch Spielleiter, er brachte das Spiel von der Feuerwehr mit.

Das Fest war vonseiten des Vereins nicht auf Ertrag, Erlös oder Profit ausgerichtet, somit waren alle Preise für Verzehr und Getränke vereinsintern kalkuliert, sogenannte Freundschaftspreise, die lediglich die Kosten decken sollten. Im ersten Überblick ist uns das auch gelungen.

Ein kleines Orga-Team (Peter Heinz, Udo Pfeifer und Toni Parth) hat das 1. Grillfest des Vereins, sehr wohlüberlegt vorbereitet. Weitere Helfer aus dem Verein (Peter Müller, Christian Siebertz, Helmut Thiel) haben mit angepackt und Tische, Bänke und Getränke mit auf- und abgebaut. Letztendlich waren alle Verantwortlichen darüber glücklich, dass sich ausnahmslos alle Teilnehmer in bester Laune am späten Abend auf den Heimweg gemacht haben. Es ist bekannt, dass sogar eine Gruppe von Teilnehmern das angefangenen Grillfest auf der Tennisanlage, in einem privaten Sommerhof verlegt haben, um dort die Sommerabendatmosphäre noch für eine Weile zu genießen. Ein gutes Zeichen von Kommunikation, von dem, was beabsichtigt war.

Hier geht es zur Galerie